Pfingsten 2021 - mit Aufstellungspredigt von Pastorin Ritzenhoff

15. Mai 2021
Pfingstrose

Mit den Pfingsttagen endet nach 50 Tagen die Osterzeit. Am So., 23. Mai feiern wir in der Petrikirche um 10 Uhr und Pfingst-Montag in der Nikodemuskirche um 10 Uhr das Pfingstfest.
Der Begriff Pfingsten leitet sich von dem griechischen Wort "pentekosté", der Fünfzigste, ab. Bis zum 4. Jahrhundert wurde an Pfingsten auch die Himmelfahrt Christi gefeiert. Dann entwickelte sich dafür allmählich ein eigener Feiertag.

Den Gottesdienst So., 23.5. - 10 Uhr hält Frau Pastorin Ritzenhoff - sie ist vom Kirchenvorstand neu gewählte Pastorin und hält an diesem Pfingstsonntag ihre Aufstellungspredigt in unserer Petri- und Nikodemus-Kirchengemeinde.

Ursprung

Vermutlich geht Pfingsten auf das jüdische Fest Schawuot zurück, eine Feier der ersten Ernte im Jahr. Dafür kamen auch zahlreiche Pilger nach Jerusalem. Nach einer Apostelgeschichte in der Bibel fegte ein Wind über die versammelten Gläubigen und sie konnten in Fremdsprachen predigen - der Heilige Geist war erschienen. Dieses Ereignis gilt auch als Ausgangspunkt für das missionarische Wirken der Jünger Jesu als zentralen Punkt im Christentum, der es zum Beispiel vom Judentum unterscheidet, das keine aktive Mission kennt.

https://www.kirchenjahr-evangelisch.de/draussen-daheim.php