Kirchenmusik- und Gottesdienste

Neuanfang in unserer Kirchenmusik mit Hagen Heinicke und Gesa Rottler

Einfü H Heinicke 01
©agk Hagen Heinicke, Gesa Rottler, Pn Chrzanowski

Nachdem wir in einem großen Abschiedsgottesdienst das Kantoren-Ehepaar Astrid und Dietmar Zeretzke nach ihrem jahrzentelangen Wirken in unserer Gemeinde in den Ruhestand verabschiedet haben (hier mehr), freuen wir uns nun auf eine neue Konstellation in unserer gemeindlichen Kirchenmusik: Gemeinsam werden Hagen Heinicke und Gesa Rottler Musik gestalten. Eine Vorstellung beider Musiker wird noch an dieser Stelle erfolgen.
Hagen Heinicke führt die Kantorei und den Posaunenchor weiter.
Sie erreichen ihn unter Mail: kantor@petri-nikodemus.de.
Gesa Rottler wird projektbezogen Musik anbieten: für Kinder sowie für singfreudige Menschen in unserer Gemeinde, die nicht in der Kantorei singen bzw. nicht regelmäßig dabei sein können.
Sie erreichen Hagen Heinicke unter Mail : kantor@pwtri-nikodemus.de

Das erste Kinderprojekt hat am So., 9.10.22 stattgefunden: eine Aufführung der Bibelgeschichte "Der blinde Bartimäus". Das nächste Kinder-Projekt startet vom 13.-15.Januar 2023! Am besten gleich anmelden (Mail Gesa Rottler siehe unten).
Proben: Freitag, 13.1.: 16-18 Uhr, Sa., 14.1.: 11-12.30 u. 15-16.30 Uhr und Sonntag, 09.15 Generalprobe, 10 Uhr Aufführung im Gottesdienst.

Das erste Erwachsenen - Musik-Projekt: 
Proben für Singfreudige für eine Aufführung im Advent:

Proben in Nikodemus: Jeden Montag, 18:15 -19.30 Uhr,
Proben in Petri: Jeden Donnerstag, 14:30 - 15:45 Uhr.

Sie erreichen Gesa Rottler unter der Mailadresse:
Gesa.Rottler@evlka.de, Tel.: 0162-7460896

Abschied von Kantoren-Ehepaar Astrid und Dietmar Zeretzke nach fast 40 Jahren

Wir sagen "Danke" und wünschen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt

„Sie haben Kirchenmusik immer als Mittel der Verkündigung angesehen und mit Leidenschaft die Gottesdienste entsprechend vorbereitet, dass es eine Freude war, die ansteckend wirkte“, so Johannes Klatt, Mitglied des Kirchenvorstandes unserer Gemeinde im Abschiedsgottesdienst am 28.August 2022. Dies bestätigte auch Superintendent Thomas Höflich mit Blick auf die 35 (Dietmar Zeretzke) bzw. fast 40 Jahre (Astrid Zeretzke) währende lange Tätigkeit in kirchenmusikalischer Arbeit in unserer Gemeinde. Auf der Empore sang der Chor ein letztes Mal unter Leitung von Zeretzkes und die Gemeinde verabschiedete sich ebenfalls stimmkräftig bei den Liedern, die Zeretzkes ausgesucht hatten.

Grußworte wurden auch von Ludwig Windhorst, Vorsitzendem der Liturgischen Konferenz Niedersachsen, LKN sowie Harald Röhrig, Kirchenmusikdirektor im Sprengel Hannover überbracht. 

Das Zusammenwirken von vielfältigen und vielseitigen Musikgruppen in unserer Gemeinde (Kantorei, Flötenchor, Posaunenchor und früher auch der Gospelchor) ist Zeretzkes ein Anliegen gewesen. So wurde „Kirchenmusik zu einem Gemeinschaft stiftenden Band“ (L. Windhorst).

Bereits am Sa., 2. Juli fand ein Abschiedskonzert mit Chor und Instrumentalmusik in der Petrikirche statt. Es wurden Werke von Schütz, Mendelssohn-Bartholdy und J. Rheinberger dargeboten. 

Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt und möge Musik Ehepaar Zeretzke weiterhin begleiten und stärken.