Gottesdienste und Musik

Musik ist uns in jedem Gottesdienst wichtig. Vielfach wirken zusätzlich verschiedene Musikgruppen und gelegentlich auch Solisten in den Gottesdiensten mit.

Sonntag, 09.02.   10.00 Uhr, Petri mit dem Posaunenchor
Sonntag, 23.02.   10.00 Uhr, Petri mit dem Flötenkreis

Gregorianik zum Beginn der Passionszeit
Nikodemus. Sonntag, 1. März, 10.00 Uhr.
Dieser Sonntag ist der erste Sonntag in der Passionszeit. Sein lateinischer Name lautet „Invokavit“. Es ist das erste Wort des Psalmverses  „Er ruft mich an in der Not. Ich werde ihn herausreißen und zu Ehren bringen.“ (Psalm 91. Vers 15) Dieser Text weist schon auf Ostern, das Ende der Passionszeit hin. Die Choralschola singt die klassischen Gesänge dieses Sonntags. Es ist ein Gottesdienst mit Abendmahl; Liturgie und Predigt: Pn. Chrzanowski

Die Feier der Heiligen Woche
Die Heilige Woche bildet den Höhepunkt der gottesdienstlichen Feiern im Kirchenjahr. In dieser Woche wird in besonderer Weise des Leidens und Sterbens Jesu, aber auch seiner Auferstehung gedacht. So wie die Ereignisse dieser Woche an ganz unterschiedlichen Orten geschehen sind, feiern wir die Gottesdienste an verschiedenen Orten und in unterschiedlicher Weise.
Wir sind eingeladen / Sie sind herzlich eingeladen, diesen Weg erinnernd mitzugehen.

Palmsonntag:            „Jesus zieht in Jerusalem ein“
                                 5. April  10.00 Uhr       Gottesdienst mit Abendmahl in der Nikodemuskirche, es wirkt mit der Flötenkreis.
                                                                     Liturgie und Predigt, P. Dr. Schendel.

Gründonnerstag:      „Jesus feiert das Abendmahl und wird verraten“
                                 9. April  20.00 Uhr       Gottesdienst in der Petrikirche, in dem das Abendmahl gefeiert und der Nacht des
                                                                    Leidens gedacht wird. Es    wird die Leidensgeschichte mit verteilten Rolle gelesen,
                                                                    musikalisch wirkt die Kantorei mit.Liturgie und Predigt, Pn. Lucht
Karfreitag:                 „Jesus stirbt“
                               10. April  10.00 Uhr          Gottesdienst in der Petrikirche (ohne Abendmahl);
                                              11.30 Uhr          Gottesdienst in der   Nikodemuskirche (mit Abendmahl)
                                                                      Liturgie und Predigt in beiden Gottesdiensten, Pn. Chrzanowski

Ostersonntag:            „Christus ist auferstanden“
                               12. April   6.00 Uhr         Feier der Osternacht in der Nikodemuskirche, Liturgie und Predigt, Pn. Chrzanowski
                                               8.00 Uhr         Auferstehungsfeier, in diesem Jahr auf dem Friedhof  Nackenberg,
                                                                     es wirkt mit der Posaunenchor . Liturgie und Predigt, Pn. Lucht
                                             10.00 Uhr         Festgottesdienst in der Nikodemuskirche  Liturgie und Predigt Pn.Chrzanowski,
                                                                     paralel Kindergottesdienst.                                                                                                                                                   
                                              10.00 Uhr         Festgottesdienst in der Petrikirche mit dem Posaunenchor,
                                                                     Liturgie und Predigt Pn. Lucht

Ostermontag:              „Der Auferstandene begegnet seinen Jüngern“
                               13. April   10.00 Uhr       Gottesdienst in der Kapelle des Annastiftes mit festlicher Orgelmusik,
                                                                      gespielt von Martin Nauen. Liturgie und Predigt, N.N. ???

                                                         
Gregorianik in der Österlichen Freudenzeit
Petri. Sonntag, 26. April, 10.00 Uhr.
Der „Sonntag vom Guten Hirten“ wie dieser Sonntag auch genannt wird, feiert Jesus als den guten Hirten seiner Gemeinde.
Wichtig ist in diesem Gottesdienst der wohl bekannteste
Psalm, nämlich der Psalm 23 „Der Herr ist mein Hirte“. Die Choralschola singt klassische Gesänge der Osterzeit.
Es ist ein Gottesdienst mit Abendmahl.
Liturgie und Predigt: OLKR i.R. Wöller.

„Singet dem Herrn“
Petri. Sonntag, 10. Mai, 10.00 Uhr.
„Kantate“ (Singet!) ist der Name dieses Sonntags, zu dessen Gottesdienst die Kantorei einige Chorwerke unterschiedlicher Stile, Zeiten und Komponisten aus dem reichen Schatz der Kirchenmusik beitragen wird. Es erklingen Werke von Pachelbel, Duruflé, Miškinis u.a. Liturgie und Predigt: Pn. Chrzanowski.