Freizeiten

Wir waren in Wöpse!

Eine Woche waren wir in den Osterferien unterwegs, und haben viele Erinnerungen mitgebracht: Wir haben neue Freunde gefunden, sind gerannt, haben gesungen, gelacht, gespielt. Wir waren auf der Spur der Natur, die Gott uns geschenkt hat. Die “Wöpse-Echse”, ein bisher unbekanntes, vom Aussterben bedrohtes Tier in den Wäldern, wurde mit einem selbst gebrauten Heiltrank aus Erde und Pflanzen gerettet. Das Gerücht von einer großen Ähnlichkeit des Tieres mit einem Teamer hält sich bis heute, ist aber unbewiesen.  

Eine große Aufgabe war der Kampf gegen Umweltverschmutzer. Die Kinder mussten in der Nacht den Wald von “giftigen Chemikalien” befreien, die dort deponiert waren. Die Umweltverschmutzer tauchten immer wieder unverhofft aus dem Dunkel auf und verbreiteten Schrecken. 

Zu aller Entsetzen wurden wir am vorletzten Tag vom Küchenteam auch noch aus dem Haus geworfen, das anderweitig benötigte wurde. So mussten wir im Wald Hütten bauen. Allerdings stellte sich dann heraus, dass die Küche gemeinsame Sache mit den Teamern gemacht hatte, so dass wir die kalte Nacht doch im Haus verbringen konnten. 

Wir haben einiges gelernt über die Natur und die Umwelt. An einen jungen Feigenbaum haben wir unsere Ideen für mehr Umweltschutz gehängt: weniger Auto, mehr Rad fahren, Brotdosen statt Alufolie, weniger Strom und Wasser verbrauchen, Bio-Lebensmittel kaufen, Sachen reparieren statt neue zu kaufen uvm. Damit wir dies im Kopf und im Herzen behalten, wollen wir diesen Feigenbaum vor der Nikodemuskirche pflanzen. Zur Erinnerung, dass jeder etwas tun kann, um Gottes Schöpfung zu schützen. 

Das Team der Kinderfreizeit

"Auf Abenteuerreise in der Natur" - Kinderfreizeit für 7-13jährige

Entdecke Spuren, spiele Spiele und höre Geschichten - auf unserer Freizeit im Jugendlandheim in Bruchhausen (zwischen Nienburg und Verden) gibt es bestimmt wieder jede Menge Spaß! Neben der hauptamtlichen Diakonin Maren Gebhard sind junge Erwachsene als ehrenamtliche Teamer dabei.
Demnächst berichten wir an dieser Stelle!

 

Kinderfreizeit 2018 Gruppe
Foto M.Gebhard

Kinderfreizeit für 8-12 Jährige in Verden: Schön war's!

In der Woche vor Ostern war es wieder soweit: Wir begaben uns auf die Fahrt zur Kinderfreizeit. Diesmal ging es nach Verden auf den Evangelischen Jugendhof Sachsenhain.

Der Gemeindejugendkonvent startete einige Wochen vor der Kinderfreizeit am Tag der Kirchenvorstandswahl die Aktion „Die Waffel deiner Wahl“ in der Petrikirche. Die dabei eingegangen Spenden bestimmte der GJK für die Unterstützung der Kinderfreizeit.

Waffelaktion Freizeit 2018
Bild M.Gebhard

Wir verbrachten in Verden eine Woche voller Spiel, Spaß und guter Laune unter dem Motto „In sechs Tagen um die Welt“. Biblische Personen begleiteten uns auf unserer Weltreise, die uns von Europa über Nordamerika, den Regenwald und Afrika in den Orient führte.
Aktionen wie ein Casino-Abend, die Sportolympiade, ein Krimi-Nachmittag, Spieleabende, eine aufregende Nachtwanderung und kreative Angebote sorgten bei Teilnehmern und Mitarbeitern für gute Laune. Hier einige Eindrücke:
Man kriegt hier auf jeden Fall kein Heimweh! Es ist immer anders und macht viel Spaß!“ Karo Strahl, Teilnehmerin.
Man findet viele neue Freunde!“ Jakob Merzyn, Teilnehmer.
Top!“ Cian Quantz, ehrenamtlicher Mitarbeiter.
„Super, freue mich aufs nächste Mal!“ Emma Pilz, ehrenamtliche Mitarbeiterin.

Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter und Unterstützer, die den Kindern eine unvergessliche Zeit ermöglicht haben!

Maren Gebhard

Osterfreizeit 2017 Kloster
©Maren Gebhardt

So war's letztes Jahr in Arendsee!

Unsere Tage begannen mit einer Morgenandacht zum Aufwachen und einer Abendandacht zum Ruhigwerden. Die Teamer verkörperten im täglichen Theaterspiel auf unserem Seminarboden und auf der Freilichtbühne mit sichtlicher Freude Martin Luther, seine Familie und seine Weggefährten, so dass die Kinder sehr nah Martin Luthers Lebensstationen miterleben konnten.
Gespräche über Martin Luther und seine Erlebnisse, eine Bibelentdeckertour und die Erforschung des nahe gelegenen Klosters standen ebenso auf dem Programm wie zahlreiche Spiele auf dem Gelände und im Haus.

Osterfreizeit 2017 Mitarbeiter
©Maren Gebhard

Am Gründonnerstag fuhren wir nach Putzaktion und Reisesegen wieder zurück nach Hannover.
Mein herzlicher Dank gilt allen Teamern, Jonas Baumann, Helge Baumann, Jonas Brummer, Emma Pilz und Jason Mann sowie Tilman Gehring, die die Freizeit mit vorbereitet, durchgeführt und begleitet haben! Es hat viel Freude mit Euch gemacht! Einen großen Dank auch an die Begleiter Christoph Zeretzke und Pastorin Christel Lucht.
Maren Gebhard

Osterfreizeit 2017 Kloster
© Maren Gebhard

Die Kinder konnten im eigens geschaffenen "Casino" um Kaubonbons spielen, bei „Wetten, dass…“ Wetten stellen und einlösen, beim Laufspiel und auf dem Spiel-und Sportplatz ihrem Bewegungsdrang nachkommen. Ein wärmendes Lagerfeuer am Abend mit Gitarre und Liedern ging unserer gruseligen Nachtwanderung voraus, bei der im Wald mysteriöse Wesen die Kinder „überfielen“.
Beim Tauschspiel im Dorf wurden nicht nur Tee und Süßigkeiten eingeheimst, sondern auch ein alter DDR-Helm und ein Töpferkrug, welche stolz heimgetragen wurden.